Schulungstermine im Jahr 2012

Bild eines KleinbussesZur Notwendigkeit einer Schulung

Die Organisationen behinderter Menschen wissen zwar um die Behindertenrechtskonvention und haben unter anderem auf Konferenzen einen erheblichen Handlungsbedarf ermittelt und formuliert. Dennoch besteht nach wie vor Aufklärungsbedarf bei vielen MultiplikatorInnen mit Behinderungen vor Ort, vor allem zu folgenden Fragenstellungen:

- Was sind Menschenrechte? Was sind UN-Konventionen? Wie unterscheiden sie sich von anderen   Rechtsnormen?
- Warum sprechen alle vom Perspektivenwechsel? Was ist das grundsätzlich Neue an der BRK?
- Was steht eigentlich genau in der BRK? Wozu haben sich Staat, Länder und Gemeinden verpflichtet?
- Wie kann man vor Ort konkret mit der Konvention arbeiten? Wie können Rechte durchgesetzt werden?

Deshalb sollen (wie im Jahr 2011) auch 2012 zusammen mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK) Schulungen á eineinhalb Tage für jeweils 15 behinderte MultiplikatorInnen durchgeführt werden.


Orte und Zeiten der Schulungen:

22. und 23. Februar 2012 (ausgebucht!)
Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

25. und 26. April 2012
Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin

12. und 13. Juli 2012
Best Western Hotel Am Papenberg
Hermann-Rein-Straße 2
37075 Göttingen

7. und 8. September 2012
Aula im Berufsförderungswerk Dresden (BFW)
Hellerhofstraße 35
01129 Dresden

Infoflyer und Anmeldeunterlagen zu den ersten beiden Veranstaltungen in Berlin finden Sie nachstehend im Anhang.